Über mich

IMG_3034_ba

Interesse an Menschen und Neugier zeigen mir den Weg…

In Graz geboren und aufgewachsen, führte mich zunächst das Studium der Landschaftsplanung nach Wien. In diesen Jahren erzählte mir eine Studienkollegin, dass sie bei einer Craniosacral-Therapeutin „wundersame“ Erfahrungen mache – ich wurde neugierig. Es begann eine vieljährige Reise der Selbsterfahrung in Sachen Craniosacral-Arbeit. Eines der wichtigsten Erlebnisse dabei: in der allerersten Sitzung hatte ich spontan das beglückende Gefühl, angekommen und zu Hause zu sein. Ich lernte in den Jahren der Begleitung, meine Körperempfindungen wahr und ernst zu nehmen und mit meinem Handeln in Übereinstimmung zu bringen. Und sonst: gesteigerte Stressresistenz und Immunabwehr.

In einer persönlichen Umbruchsphase Anfang der 2010er Jahre entschied ich mich zu einer dreijährigen Cranio-Ausbildung. Meine Erfahrungen des Angekommenseins trafen sich mit einem klaren Bauchgefühl: Ich möchte andere Menschen dabei begleiten, ähnlich positive Erfahrungen mit der craniosacralen Arbeit zu machen.

Die nächste Etappe auf meiner Reise begann. Und wie jede Reise eröffnete auch diese neue Perspektiven. In diesem Fall auf Menschen und deren körperliche Anliegen.

Das Interesse an den Menschen mit ihren Beschwerden und Anliegen und was hinter deren Gewordenheit steckt, führt mich nun den Weg weiter zur Ausbildung in der HAKOMI®-Methode, einer erfahrungsorientierten und achtsamkeitszentrierten Körperpsychotherapie.

In Kürze…

* 1972 in Graz geboren und aufgewachsen

* Studium der Landschaftsplanung an der BOKU Wien mit Abschlussdiplom (2003)

* Ausbildung in Craniosacraler Biodynamik an der Schule für CranioSacrale Berührung von Karin Klinke, Wien (2011-2013)

* Assistenz bei Karin Klinke an der Schule für CranioSacrale Berührung (seit 2013)

* Ausbildung in der Hakomi®-Methode – Achtsamkeitszentrierte Körperpsychotherapie bei Helga und Ulrich Holzapfel, Berlin (i. A. seit August 2019)

* Parallel zur selbständigen Tätigkeit in meiner Praxis für Craniosacrale Biodynamik, bin ich in Teilzeit als Landschaftsplanerin in einem Planungsbüro tätig.

Was ich sonst noch gerne mache?

Zuhören, Beobachten, Tanzen (Tango Argentino), Musik hören, Lesen, Natur/Landschaften wahrnehmen, Essen und darüber philosophieren, …